Home > Tarifrechner > Tipps für Fahranfänger

Tipps für Fahranfänger zur KFZ-Versicherung

Nützliche Tipps, wie Sie hohe Versicherungsbeiträge vermeiden können.

Pro Jahr machen ca. 130.000 junge Leute ihren Führerschein, da ist es selbstverständlich, dass sie endlich fahren und ein eigenes Auto haben wollen.

Die neugewonnene Freiheit will natürlich ersteinmal ausgelebt werden, wenn da nur nicht die für Fahranfänger teueren Versicherungsbeiträge wären.

Es ist ja schon kostspielig genug die Kfz-Steuer zu zahlen, ganz abgesehen davon ein Auto anzuschaffen.

Zustande kommen diese teuren Beiträge durch Auswertungen von Statistiken, welche besagen, dass Fahranfänger (besonders männliche) ein sehr hohes Unfallrisiko darstellen.

Daraus resultiert, dass ein junger Mann nicht selten mehr in der
Kfz-Versicherung bezahlen muss als eine junge Frau.

In der Regel beginnt ein Fahranfänger in der Schadenfreiheitsklasse 0, je nach
Versicherungsgesellschaft bis zu 240% Beitragssatz.

Wir haben Ihnen ein paar Möglichkeiten zusammengestellt wie Sie diese hohen Einstufungen in der
Kfz-Versicherung umgehen können!

Viele Angebote steigern die Wahrscheinlichkeit eine günstigere Alternative zu finden.

Dafür haben wir für Sie einen kostenlosen und unverbindlichen Kfz-Versicherungsvergleich auf unserer Website eingerichtet.


Die Zweitwagenregelung als Alternative.

Ihr Kfz wird über Ihre Eltern versichert um von Anfang an in der SF-Klasse 1/2 (100% - 140% Beitragssatz) einzusteigen.

Falls es nicht unbedingt nötig ist, lassen Sie für den Anfang eine Teilkaskoversicherung
wegfallen.

Eine Vollkaskoversicherung ist nur bei Fahrzeugen bis zu einem Alter von 6
Jahren empfehlenswert.

Um die Kosten im Einstiegsjahr zu verringern, versuchen sie kurz vor dem 01.07. des Jahres Ihr Auto versichern zu lassen, denn wenn Sie Ihr Kfz mind. 6 Monate in der laufenden Versicherungsperiode versichert haben, werden Sie in der danach in eine günstigere Schadenfreiheitsklasse eingestuft.

Wenn Sie über 23 Jahre alt sind, können Sie bei manchen Versicherungsgesellschaften auch ohne jeglichen anderen Vertrag bei besagter Gesellschaft sofort in die SF-Klasse 1/2
eingestuft werden.

Lesen Sie bitte auch: FAQ: Was ist die Zweitwagenregelung?

Fahren Sie vorrausschauend, denn wie im normalen Leben kommt es auch im Straßenverkehr darauf an mit Vernunft und Bedacht zu handeln.

Wer keine Unfälle baut oder Punkte  im Verkehrszentralregister bekommt wird in jeder Versicherungsperiode mit einer besseren SF-Klasse entlohnt.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns einfach an unter:

fon